top of page

Ben Bendler: "Das ist mit Abstand der größte Pokal den ich bislang gewonnen habe."

Ben Bendler hat es geschafft. Über das CFC Racing Team zum Titel der InWiTo-Racing Series. Im Interview ließ er die Saison 2023 nochmal Revue passieren.

IMG_0254.JPG

I.R.S.: Guten Morgen Ben, da sind wir nun schon wieder und führen ein Interview. Das hier ist jetzt das letzte der Saison. Wie war es für dich die ganze Saison über Interviews führen zu müssen?

Ben Bendler: Interviews sind eine meiner Lieblings Beschäftigungen.

I.R.S.: Nach dieser Saison machen Interviews wahrscheinlich noch mehr Spaß?

Ben Bendler: Ja klar.

I.R.S.: Ben, du hast jetzt zehn Meisterschaftsrennen hinter dir und eine gewonnene Mieterschaft. Auf einer Skala von eins bis zehn - 10 bedeutet, dass du dich komplett eingelebt hast - wie bewertest du selbst diese ersten Rennen und die erste komplette Saison in der InWiTo-Racing Series?

Ben Bendler: Eine klare 10 aber das ist ja auch schon meine dritte Saison in der InWiTo Racing Series.

I.R.S.: Du hast die ersten Schritte in der InWiTo-Racing Series mit dem CFC Racing Team machen können. Nach dir durften sich Tim Gössling, der ab der kommenden Saison mit dem Höcker Racing Team und jetzt Luis Johanning als junge Talente unter Beweis stellen. Man kann schon fast sagen, dass das CFC Racing Team eine exzellente Abschussrampe für junge Talente in die InWiTo-Racing Series ist?

Ben Bendler: Ich bin sehr froh die Möglichkeit gehabt zu haben, über CFC Racing in die InWiTo-Racing Series reingekommen zu sein. Dabei hilft es sehr von 2 so erfahrenen Team Partnern unter die Fittiche genommen zu werden.

I.R.S.: Dann werfen wir mal einen Blick auf die Saison 2023. Eine Saison die auch für unbeteiligte spannend war. Zu Beginn sah alles eindeutig aus. KSL Allstars holt die Meisterschaft. Erstes Rennen, erster Sieg. Bei den Testrennen in Hagen war KSL Allstars dann auch vorne weg. Ab dem Rennen ging es dann allerdings ganz klar in eure Richtung? Was war für dich der Moment in dem du gedacht hast. "Jetzt haben wir das Eis gebrochen!"

Ben Bendler: Das Rennen in Essen konnte man schlecht einschätzen. Nachdem wir da gewonnen hatten war klar, dass wir die Meisterschaft gewinnen können.

I.R.S.: Wie ist es für dich, den Titel der InWiTo-Racing Series geholt zu haben?

Ben Bendler: Super, das ist mit Abstand der größte Pokal den ich bislang gewonnen habe.

I.R.S.: Du bist oft für den Motorsport unterwegs, teils auf Professionell organisierten Rennveranstaltungen. Wie ist es dann zu einem Rennen der InWiTo-Racing Series zu kommen? Ist es eine andere Vorbereitung? Oder kommst du da eher Lockerer zu den Rennen der InWiTo-Racing Series?

Ben Bendler: Als Rennfahrer, gehe ich in jedes Rennen mit dem selben Ehrgeiz. Ich will einfach jedes Rennen gewinnen.

I.R.S.: Worin unterscheiden sich die Rennen und die Saison der InWiTo Racing Series zu andern Rennveranstaltungen an denen du teilnimmst?

Ben Bendler: InWiTo hat ein lockeres und Freundschaftliches Umfeld, hier steht der Spaß im Vordergrund.

I.R.S.: Sollte der Spaß nicht prinzipielle immer im Vordergrund stehen?

Ben Bendler: Bei einer Deutschen Meisterschaft ist der Druck viel höher weshalb der Spaß etwas in den Hintergrund rückt.

I.R.S.: Und da sind wir auch schon am Ende unseres heutigen Interviews angelangt. Die Saison der InWiTo-Racing Series beginnt am 16.3.2024. Auf was in der InWiTo-Racing Series 2024 freust du dich am meisten?

Ben Bendler: Freunde treffen… Rennen fahren… um die Meisterschaft kämpfen und die neuen Teams.

bottom of page