top of page

Luis Johanning: „Musste nicht lange überlegen.“

Luis Johanning wird wieder in der InWiTo-Racing Series-Startaufstellung stehen – im CFC Racing Team als Nachfolger von Tim Gösling. Der Rookie zögerte nicht, als sich die Chance zur Rückkehr ins I.R.S.-Feld eröffnete. Das zu einem Zeitpunkt in dem das CFC Racing Team offiziell für die InWiTo-Racing Series 2024 bestätigt wurde.
IMG_3354.JPG

Die Auszeit von der InWiTo-Racing Series dauerte für Luis Johanning nicht lange: Lediglich ein Rennen verbrachte der Rookie auf der Zuschauerposition von CFC Racing, bevor er ins Team mit einem Langzeitplan schon jetzt bis 2024 befördert wurde, als Nachfolger von Tim Gösling, der für 2024 den Versuch starten möchte, mit dem eigenen Team, Höcker Racing in der I.R.S. anzugreifen. Den Saisonstart in Werther bestritt er für CFC Racing Team, bei dem er überzeugte und ist damit auch als Stammfahrer für die Saison 2023 gelistet.

Als sich CFC Racing Teamchef Thomas Kornowski telefonisch mit dem entsprechenden Angebot zur Rückkehr in die Startaufstellung der I.R.S. meldete, musste er nicht lange überlegen, wie er im Interview auf «inwito-racing.com» verrät.

«Ich dachte mir: Okay! Ich höre mir einfach mal an, was er zu sagen hat. Das ist die beste Reaktion, du kannst dich vorbereiten, aber am Ende geht es darum, zu erfahren, was passieren wird», erzählt der Rookie, der bis auf dem Renneinsatz bei CFC Racing noch bei keinem anderen Team in der I.R.S. Gas gab.

«Es stand ausser Frage, dass ich ja sagen würde. Ich musste nicht lange überlegen», offenbart Johanning, der bereits beim nächsten Kräftemessen der InWiTo-Racing Series auf dem Ruhrpottkurs Daytona essen mit von der Partie sein wird. Dort will er sich mit seinem bereits bekannten Teamkollegen weiter vertraut machen. Dass diese Saison noch seine Tücken hat, weiss er.

«Die angebrochene Saison ist, wie sie ist. Ich werde sie fahren und an mir arbeiten», sagt Johanning, und fügt selbstbewusst an: «Ich freue mich darauf, mich mit dem Team gemeinsam weiterzuentwickeln und dabei meine Erfahrung zu sammeln und zu nutzen» In Essen wolle er aber «einfach raus auf die Strecke und Spass haben», wie er mit einem leichten Lächeln erklärt.

bottom of page