top of page

Marcus Solav: "Wir möchten uns irgendwo in der ersten Hälfte platzieren..."

Marcus Salov spricht in unserem Interview über den Saisonstart, seinen ersten Sieg und auch darüber, wie Hart Gas Racing durch von der Hölle in den Himmel kam.
P1100567_DxO.jpg

I.R.S.: Hallo Marcus, so schnell bekommen wir dich sonst nie für ein Interview begeistert. Wie geht es dir nach dem ersten Saisonrennen?

Marcus Solav: Ja, da ist was dran, allerdings passt es gerade zeitlich ganz gut und was weg ist, ist weg. Soweit geht es mir ganz gut und ich bin voller Vorfreude auf das nächste Rennen.

I.R.S.: Hättest du dir eine Woche vor dem Rennen träumen lassen das, das Rennen so laufen würde?

Marcus Solav: Nicht wirklich, da mir ja nicht mal klar war mit wem ich überhaupt an die Strecke gehe und dann noch der spontane Ausfall von Nele Otter. Da dachte ich schon die Saison geht ja schon gut los. Aber es ist ja alles zum Guten ausgegangen und wir haben als Team Klasse den Sieg eingefahren.

I.R.S.: Vor dem Rennen musste das ganze Team ja förmlich umgestellt werden. Deine Teamkollegin Nele Otter lag im Krankenhaus und konnte daher nicht am Rennen teilnehmen. Joy Wolf ist als Stammfahrerin nachgetragen worden wird allerdings beim Rennen in Hagen nicht fahren können. Und am Ende kam dann mit Fabian Michaelis der Fahrer...und damit auch P1 in der Gesamtwertung. Sinnbildlich von der Hölle in den Himmel.

Marcus Solav: Das kann man so treffend sagen, das stimmt und man ist gespannt was die restliche Saison noch so mit sich bringt.

I.R.S.: Mit Fabian Michaelis war aber auch ein Fahrer bei euch im Team, der normalerweise nicht bei uns zugelassen wird, wenn es für ein Team um Punkte geht. Es haben sich sichtlich alle für euer Team gefreut, dass er euch einen guten Push für die Saison mitgeben konnte. Ab jetzt müsst Ihr es als Team für die restliche Saison gemanagte bekommen. Ohne Fabian. Aber diese Punkte nimmt euch zumindest keiner mehr weg. Gibt es schon Pläne wer in Hagen der dritte Fahrer sein wird?

Marcus Solav: Ja, das war definitiv ein sehr guter Zuwachs für Werther und wir hatten gemeinsam viel Freude an den Rennen. Dafür nochmal besten Dank. Es gibt ein paar Ideen für Hagen allerdings ist noch nichts Spruchreif.

I.R.S.: Wird das jetzt für euch der weg aus dem Himmel zurück in die Hölle oder bist du zuversichtlich, dass es ab jetzt besser laufen wird?

Marcus Solav: Ich hoffe doch, dass alles rund läuft und wir weiter im oberen Bereich mitwirken können. Jetzt ist es erstmal wichtig, das Nele Otter wieder gesund und auf die Beine kommt. Wie gesagt, arbeite ich an einer Lösung für aktuell Hagen und ggf. Essen aber da ist ja auch noch Zeit und ich bin zuversichtlich. Es wird besser und Berg auf gehen.

I.R.S.: Für das zweite Saisonrennen haben sich einige Teams bereits auf einen Sieg oder zumindest einen Podiumsplatz eingestellt. Es wird sehr eng zugehen. Was erhoffst du dir von dem zweiten Saisonrennen?

Marcus Solav: Ich sag mal so, wir fahren ja alle um gute Plätze zu erreichen und das ist für uns auch das Ziel. Wo sich dieser dann am Ende befindet, werden wir nach dem Rennen wissen aber Podium könnte ich mir vorstellen, wenn es so kommt wie erhofft.

I.R.S.: Kurz zuvor wird am 18.05.2024 der InWiTo-Cup 2024 vom InWiTo-Orga Team mit dem Reglement der InWiTo-Racing Series im Motodrom Hagen ausgetragen. Es ist in gewisser Weise auch ein gutes Training mit realen Wettkampfbedingungen für alle teilnehmenden Teams der I.R.S. ist die nicht Teilnahme eures Team ein Nachteil für das zweite Saisonrennen?

Marcus Solav: Ich denke nicht, da wir vorher noch einige Runden in Hagen fahren wollen.

I.R.S.: Was ist euer Saisonziel für die Saison 2024?

Marcus Solav: Wir möchten uns irgendwo in der ersten Hälfte platzieren und wenn es nochmal einen Pokal geben würde, wären wir nicht abgeneigt.

I.R.S.: Welche Teams siehst du als direkte Konkurrenz um Punkte und Plätze?

Marcus Solav: Das ist schwer zu sagen und wird sich zeigen WLAN Performance RT war und ist natürlich ein sehr starker Gegner aber auch KSL Allstars oder auch Team Performance waren flott unterwegs. Ich habe auch CFC Racing noch auf dem Schirm und denke das da noch was kommen wird.

I.R.S.: Nun kommen wir auch schon zum Ende des Interviews. Und da müssen wir zum Beginn der Saison natürlich die Frage, der Fragen stellen. Wer holt 2024 der Titel der InWiTo-Racing Series?

Marcus Solav: WLAN Performance wird den Pott holen da bin ich mir sicher, sollte dort nichts unerwartetes kommen.

bottom of page