Sicher dir jetzt deinen Startplatz für dieSeries 2015!
ndré Wester: "Die Rennerfahrungen unseres Teams sind sicher ein kleiner Vorteil."
ndré Wester: "Die Rennerfahrungen unseres Teams sind sicher ein kleiner Vorteil."

IT.S Racing nimmt 2023 erstmals an der InWiTo-Racing Series teil. Mit André Wester hat das Team bereits einen Fahrer mit I.R.S Erfahrung und das ist nur einer der Vorteile wie er uns im Interview verraten konnte.

press to zoom
Andre Hoff: "Mit der Abwesenheit von Dreams Racing OWL wird das ganze Feld noch Mal enger zusammenrü
Andre Hoff: "Mit der Abwesenheit von Dreams Racing OWL wird das ganze Feld noch Mal enger zusammenrü

André Hoff ist in der InWiTo-Racing Series noch ein Rookie und wird ab 2023 mit Scuderia NRW an den Start gehen. Das Vorbereitungsprogramm mit den Testrennen in Hagen und Essen hat er komplett absolviert und freut sich nun auf die anstehende Saison.

press to zoom
Lukas Vinkmann: Ich denke, dass unser Team stärker ist seitdem wir mit Danilo zusammen fahren.
Lukas Vinkmann: Ich denke, dass unser Team stärker ist seitdem wir mit Danilo zusammen fahren.

Lukas Vinkmann ist unser erster Interviewpartner für die Saison 2023. Im Interview sprachen wir über die verpasste Meisterschaftschance 2022 und die Rolle als Topfavorit 2023 Der erweiterte Rennkalender mit Essen und Hagen waren ebenfalls Thema.

press to zoom
ndré Wester: "Die Rennerfahrungen unseres Teams sind sicher ein kleiner Vorteil."
ndré Wester: "Die Rennerfahrungen unseres Teams sind sicher ein kleiner Vorteil."

IT.S Racing nimmt 2023 erstmals an der InWiTo-Racing Series teil. Mit André Wester hat das Team bereits einen Fahrer mit I.R.S Erfahrung und das ist nur einer der Vorteile wie er uns im Interview verraten konnte.

press to zoom
1/8
Aktuelle News

Tabelle

InWiTo-Racing Series 2022

0

0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0

1. KSL Allstars
2. Not fast but Furious
3. CFC Racing Team
4. Team effect
5. KTC Speed Racing
6. Race 42
7. Energyxracing
8. Scuderia NRW
9. Porschwe Racing
10. Wild Boys Lünen R.
11. Skull Racing
12. Roadrunners Erben
13. IT´S Racing
14. VELOX Racing
15. MAW Racing Team
16. XXX

Kommende Events

-

-

 

-

-

-

-

 

Vielversprechendes Testrennen in Essen

Am Samstag dem 19.11.2022 ging es erstmals zu einem Saisonvorbereitungstestrennen nach Essen zur Daytona Kartbahn bei dem das Feedback der Fahrer nicht besser hätte ausfallen können. 2023 kann kommen.
IMG_7575.JPG

Am gestrigen Samstag gingen eine kleine Auswahl von Fahrern der InWiTo Racing Series für das erste beschnuppern auf die Daytona Kartbahn in Essen auf Tuchfühlung um so auch Zeiten und weitere Erfahrungswerte für das InWiTo-Orga Team sammeln zu können.

Nach dem Test im Motodrom Hagen ist mit Essen nun auch der letzte Kurs der für die InWiTo-Racing Series 2023 getestet und für gut befunden wurde.

Nach dem Testrennen wurden in Gesprächen mit den teilnehmenden Fahrern eins schnell Klar.
KSL Allstars bleibt der Topfavorit und das CFC Racing Team wird ganz sicher ein Wörtchen mit zu reden haben. Durch Hagen und Essen kommen allerdings zwei unbekannte hinzu die eine positive explosive Mischung für eine spannende Saison garantieren werden.

Am 18.03.2023 startet die InWiTo-Racing Series 2023 im "Home of InWiTo" auf der Kartbahn Werther in die neue Saison und da sind sich alle einig. "Es wird Legendär!"

Demnächst hier:

Kolumnen

Die Vorbereitungen für die InWiTo-Racing Series 2023 haben mit dem Testrennen am 22.10.2022 im Motodrom Hagen nun offiziell begonnen.

Berichterstatter Alexander Bendler war als aufmerksamer Beobachter vor Ort mit einem positiven Fazit.

WhatsApp Image 2022-10-26 at 10.12_edited.jpg

Kaum das die Saison 2022 der InWiTo Racing Series abgeschlossen ist, stand auch schon das erste von 2 Testrennen als Vorbereitung zur Saison 2023 an.
Nicht nur dass die Fahrer sich gemeinsam auf den neuen Strecken messen und diese trainieren können, auch den angereisten I.R.S Mitgliedern, dem Orga-Team, ging es auch darum, zu sehen wie die Organisation vor Ort ist und dass der Durchführung unserer Rennen nichts im Wege steht.


Licht und Schatten beim ersten Testrennen in Hagen.

 
Der Fun Faktor war bei unserem Rennen wie zu erwarten war, sehr hoch. In das 10-minütige Qualifying sind wir mit 18 Fahrern auf feuchter Strecke ohne Regen gestartet. Das Kart von Danilo Stahlmann vom Team KSL Allstars musste nach technischem Defekt (angeblich zu wenig Leistung) getauscht werden. Hier stand nach kurzer Zeit ein Ersatz-Kart zur Verfügung, welches Danilo dann auf Platz 4 im Quali stellte. Auf den Plätzen vor ihm fanden wir auf P3 Ben Bendler vom Team CFC-Racing, auf P2 Marvin Kaja und auf Pole Lukas Vinkmann, beide ebenfalls vom Team KSL Allstars.  
So ging es dann auch ins 50 min. Rennen. Schnell konnten sich die beiden an der Spitze absetzen. Ins Ziel fuhren dann Lukas vor Marvin mit ständigen Positionswechseln mit nur 0,180 Sek Abstand. Auf den Plätzen dahinter waren ebenso ständige Positionswechsel angesagt. Nach den ersten 10 Minuten konnte sich Riccardo Chirichiello vom Team Race 42 auf die 3. Position vorschieben, die er auch bis zum Schluss nicht mehr abgab. Mit 33 Sekunden Rückstand auf den Führenden kam er am Ende noch unter Druck vom ebenfalls stark fahrenden Danilo Stahlmann, der nur 3 Sekunden dahinter auf Platz 4 ins Ziel kam. Nur von Platz 12 gestartet muss man die Leistung vom „alten Hasen“ Thomas Kornowski Team CFC-Racing mal hervorheben, der zügig durchs Feld nach vorn fuhr und so um die Plätze 4 – 6 kämpfte. Bezogen auf Renngeschehen und Verhalten auf der Strecke werden wir auf die Organisation der Strecke zugehen und gemeinsam besprechen, wie wir für die Sicherheit aller, gewisse Verhalten unterbinden oder sogar laut I.R.S. Reglement bestrafen können. Im Zuge der Überrundungskämpfe kam es noch zu einer etwas kuriosen Szene kurz vor Schluss, als ein Fahrer eine Boxendurchfahrt dazu nutzte, um an zwei zu überrundenden vorbeizufahren. Die Streckenführung in Hagen lässt es zu, dass man auch bei langsamer Fahrt durch die Boxengasse ca. 7 Sekunden auf die Fahrer auf der Strecke gut macht. Gezeigt hat dies der junge Fahrer Ben Bendler, der durch diese Aktion auch seinen Teamkollegen bei CFC-Racing, Thomas Kornowski überholte. Diese "Abkürzung" wird durch unsere gewonnene Testrennenerfahrung bei dem Saisonrennen natürlich nicht möglich sein. Bereinigt belegt Thomas also Platz 5 und Ben den 6. Platz.


Eine am Anfang stark fahrende Nele Otter vom Team Scuderia NRW kam am Ende nur auf Platz 9 ins Ziel, während ein Lucas Böke von Team Effekt erst in den letzten 20 Minuten richtig in Fahrt kam und seine Rundenzeiten und damit auch seine Position im Rennen noch auf Platz 11 verbesserte. Ab Platz 7 von Stefan Rose sind alle Fahrer mindestens einmal überrundet worden.
Fazit. An diesem Tag fuhren die ersten beiden mit 50.227 und 50.330 in ihrer eigenen Liga. Die drei letztplatzierten mit 52.5xx sogar ca. 2,3 Sekunden langsamer. Das stark besetzte Mittelfeld liegt dann aber mit 13 Fahrern innerhalb 1 Sekunde. 
Leider gab es keine Kartwechsel und damit waren Streuungen der Karts nicht erkennbar. 
KSL Allstars bestätigen mit den Plätzen 1, 2 und 4 ihre Favoriten-Rolle und das alteingesessene Team CFC-Racing zeigt mit Plätzen 5 und 6, dass der Sieg im letzten Saison Rennen 2022 kein Zufall war.

 
Die vielen grinsenden Gesichter der Fahrer aber auch der Zuschauer nach dem Rennen, zeigten deutlich, dass diese Strecke berechtigt in den Kalender der InWiTo Racing Series 2023 aufgenommen wurde.